Start Anbieter

Anbieter

Internet Anbieter Vergleich: schnell und günstig im Netz unterwegs


Damit du dein Internet zu Hause nutzen kannst, brauchst du einen Übertragungsstandard. Der meistgenutzte Standard ist DSL. Die Technik überträgt Daten digital mit hoher Bandbreite über das Telefonnetz. Alternativ kannst du zur Datenübertragung auch einen Kabel Internet Anbieter nutzen. Die Download-Geschwindigkeit ist bei beiden vergleichbar. DSL hat jedoch die höhere Upload-Geschwindigkeit. Noch schneller geht es mit Glasfaserkabel (FTTH). Bislang können jedoch noch Wenige FTTH-Anschlüsse nutzen. Der Ausbau schreitet aber voran. Daher findest du die meisten Angebote von Internet Anbietern für DSL-Anschlüsse. Hier lohnt sich ein Internet Anbieter Vergleich. Damit sicherst du dir eine schnelle Übertragungsrate zum günstigen Preis.

DSL-Tarifdschungel bei Internet Anbietern

Die DSL-Leitung besteht aus einem Kupferkabel, das gesplittet ist in niedrige Frequenzen für Telefondaten und hohe Frequenzen für Internetdaten. Durch die IP-basierten Anschlüsse brauchst du heute keinen Splitter mehr, um gleichzeitig zu telefonieren und zu surfen. Ein Router genügt, um die vom Modem übersetzten Daten an deine Netzwerk-Endgeräte weiterzuleiten. Je nach Internet-Anschluss gibt es unterschiedliche Geschwindigkeiten und Anwendungsbereiche.

Die meisten Nutzer haben einen ADSL-Anschluss mit asymmetrischen Download- und Upload-Geschwindigkeiten. Du kannst meist schneller herunter- als hochladen, beispielsweise mit 16.000 kb/s und 8.000 kb/s. ADSL genügt in der Regel für gewöhnliches Surfen und Streamen. Ein VDSL-Anschluss ist deutlich schneller als ADSL. Hier kannst du mit 50.000 kb/s herunterladen. VDSL ist damit ideal für IPTV (Internet-Fernsehen). Allerdings sichern die meisten Internetanbieter lediglich eine Übertragungsrate bis maximal 50.000 kb/s an. Tatsächlich fließen lediglich 25.000 kb/s. Der schnellste Anschluss im DSL-Bereich ist SDSL. Er eignet sich für Unternehmen mit Streaming-Diensten oder Cloud-Betreiber. Für Privathaushalte ist er in der Regel überdimensioniert. Ein Internet und Telefon Anbieter Vergleich bringt Licht in den Angebots- und Tarifdschungel.

Bester Internet Anbieter

Internet Anbieter zu finden und den Tarif zu wechseln, ist in Deutschland kein Problem. Schwieriger ist die Antwort auf die Frage, wer bester Internet Anbieter ist. Der Internetanbieter Vergleich wird dir kein eindeutiges Ergebnis auswerfen. Der beste Internet TV Anbieter oder Kabel Internet Anbieter hängt schließlich von den persönlichen Ansprüchen ab. Entscheidend für das optimale Angebot sind die eigenen Bedürfnisse. Die Tarife unterscheiden sich nach Nutzung und Anschluss. Ein Internet und Telefon Anbieter Vergleich deckt die unterschiedlichen Gebühren auf.

Internet Anbieter: Die großen Fünf

Mit einem Internet Anbieter Vergleich kannst du Geld sparen. Der Wettbewerb unter den Internetanbietern ist groß. Es lohnt sich also, Preise, Konditionen und Anschlussgebühren zu vergleichen. Tatsache ist allerdings, dass die Deutsche Telekom die letzte Meile der Teilnehmeranschlussleitung (TAL) besitzt. Wer auch immer einen DSL-Vertrag anbietet, mietet die Leitung bei der Deutschen Telekom. Unter den Internet Anbietern in Deutschland ist die Telekom mit gut 13 Millionen Kunden Marktführer. Deutlich dahinter platziert sich Vodafone mit etwa 6,5 Millionen Kunden auf dem zweiten Rang. Unter den Top 3 etabliert ist 1×1 mit rund 4,5 Millionen Kunden. Auf Rang 4 hält sich der regionale Internet Anbieter Unitymedia mit 3,5 Millionen Kunden (NRW und Hessen). Der fünfte große Internet Anbieter ist O2/Telefonica mit 2 Millionen Kunden.

Regionale Internet Anbieter im Vergleich

Zu den fünf überregionalen Internet Anbietern, gibt es zahlreiche regionale Anbieter. Die nördlichen Regionen Ems-Weser-Elbe und Brandenburg versorgt die EWE mit einem Glasfasernetz. Schnelle Internetanschlüsse mit bis zu 1 GBit/s sind garantiert. Für Internet und Festnetz gibt es Flatrates. Niedersachsen und Bremen deckt die Konzernschwester swb AG mit Internet, Mobilfunk, aber auch Strom und Erdgas ab. Der Kunde kann DSL-Tarife bis zu 100 MBit/s wählen. In Mitteldeutschland betreibt NetCologne ein eigenes Glasfasernetz. Davon profitiert die Region Köln/Bonn/Aachen mit Bandbreiten von bis zu 1 GBit/s. Im tiefen Süden hat M-net in verschiedenen Regionen ein eigenes Glasfasernetz. Wer beispielsweise in München oder im Großraum Ulm lebt, kann Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s nutzen. Durch Eingabe der Postleitzahl filtert der Internet Anbieter Vergleich auch regionale Firmen heraus.

Kabel Internet Anbieter im Vergleich

Neben Internet Anbietern von DSL-Anschlüssen, buhlen auch Kabel Internet Anbieter um die Gunst der Nutzer. Der Kunde benötigt dafür allerdings einen Kabelanschluss, der nicht überall verfügbar ist. Zudem schränkt ein Kabelanschluss ein. Das komplette Haus muss sich für einen Kabel Anbieter entscheiden. Mehrere unterschiedliche Kabel Anbieter in einem Haus sind nicht möglich. Der größte Kabelnetzbetreiber ist Vodafone Kabel Deutschland. Das glasfaserbasierte-Netz stellt Internetanschlüsse mit Bandbreiten bis zu 1 GBit/s zur Verfügung. Die Tochtergesellschaft Vodafone Unitymedia bietet GBit-Geschwindigkeiten für Festnetz, Internet und Fernsehen. Der drittgrößte Kabel Internet Anbieter ist PŸUR. Er gehört zur Tele Columbus Gruppe und stellt über ein glasfaserbasiertes bis zu 400 MBit/s für Internet, Festnetz und TV bereit. Über einen Vergleich erhältst du den regional besten Anbieter für dich.

Internet TV Anbieter im Vergleich

Immer mehr Kunden schließen sogenannte Triple Play Tarife ab. Sie beinhalten Festnetz-Telefonie, Internet und TV. Sowohl über DSL- als auch Kabelanschluss ist Internet TV möglich. Nutzt du Internet über den DSL-Anschluss, benötigst du einen Receiver. Berücksichtige bei zusätzlicher TV-Nutzung immer die Geschwindigkeit. Ist sie zu gering, macht IPTV nicht wirklich Spaß. Als Kabel-Nutzer kommst du ohne Zusatzgeräte aus. Unterschiede findest du bei der Anzahl der Kanäle, die du empfangen kannst. Ein Vergleich der Internet TV Anbieter listet dir alle Optionen auf.

Die bedeutendsten Internet Anbieter im Vergleich

Alle bedeutenden Internet Anbieter – die Deutsche Telekom, Vodafone, 1&1 und O2/Telefonica – bieten vier Tarife für unterschiedliche Nutzungen an. Sie beinhalten Telefon- und Internet-Flatrate. Die Tarife unterscheiden sich in erster Linie im Namen. Die Telekom nennt ihn MagentaZuhause-Tarif, Vodafone Red Internet und Phone-Tarif, 1&1 schlicht DSL und O2/Telefonica my Home-Tarif.

Die Telekom gibt eine E-Mail-Adresse mit 1 GB Speicherplatz sowie die MagentaCLOUD mit 25 GB Speicherplatz dazu. 1&1 stellt einen Online-Speicher mit max. 150 GB Speicherplatz sowie 5 E-Mail-Adressen bis zu 10 GB Speicherplatz zur Verfügung.

Zu allen Tarifen kannst du Internet TV buchen. MagentaTV bei der Telekom, GigaTV bei Vodafone und Digital-TV bei 1&1. Ab DSL 50 gibt 1&1 TV kostenlos dazu. O2 bietet mit waipu.tv ein kleines Fernsehprogramm an.

Internet Anbieter vergleichen: worauf zu achten ist

Ein reiner Vergleich der Tarife greift zu kurz. Die Anbieter unterscheiden sich in den Konditionen und Extras. Lege daher ein besonderes Augenmerk auf:

  • die Laufeiten
  • Kündigungsfristen
  • Sonderkündigungsrecht bei Umzug
  • Anschlussgebühren
  • Grundgebühren
  • Drosselung Geschwindigkeit, wenn vereinbarte Höchstgrenze erreicht ist
  • enthaltene Hardware (kostenlos oder -pflichtig)
  • Extras wie Flatrate ins Mobilfunknetz, Onlinespeicher
  • Neukunden-Aktionen
  • Spezialangebote für Junge Leute oder Senioren

Im Vergleich der Internet Anbieter Test kannst du bereits für dich wichtige Kriterien filtern. Schritt für Schritt kommst du so zum besten Angebot für deine Anforderungen. Unser Vergleich bietet dir beachtliche Vorteile: Du sparst Geld, holst dir beispielsweise ein schnelleres DSL und sicherst dir Extras. Ein Klick und schon hast du dein überzeugendes Ergebnis.

Fazit

Internet Anbieter gibt es zahlreiche in Deutschland. Sie unterscheiden sich kaum in ihren Tarifen, allerdings teilweise erheblich in ihren Leistungen und Konditionen. Hohe Geschwindigkeiten sind meist nur in Großstadt-Regionen verfügbar. Andere Internet Anbieter konzentrieren sich wiederum auf einzelne Regionen. Der Markt entwickelt sich jedoch schnell weiter. Die Anzahl der Haushalte mit VDSL-Geschwindigkeiten nimmt zu. Das Glasfasernetz wird weiter ausgebaut. Immer mehr Häuser erhalten FTTH-Anschlüsse und damit hochleistungsfähige Bandbreiten. Zunehmend verzichten Internetanbieter auf Mindestlaufzeiten ihrer Verträge. Attraktive Rabatte und Extras locken Neukunden. Ein regelmäßiger Vergleich von Internetanbieter lohnt sich daher immer. Das Vergleichsportal ermöglicht ein einfaches Filtern der Leistungen nach den persönlichen Anforderungen. Durch die Eingabe der Postleitzahl erfährt der Nutzer schnell, welche Internetanbieter günstige Komplettpakete anbieten. Einfacher geht es nicht, Geld zu sparen und bessere Leistungen zu bekommen.

Keine Beiträge vorhanden