WLAN Schalter – DAS solltest du beachten

Smart-Home-Systeme finden immer mehr Anhänger. Intelligente, vernetzte Technologie erhöht den Komfort in denen eigenen vier Wänden erheblich und kann dabei helfen, Ressourcen und Energie zu sparen. Neben klassischen Smart-Home-Geräten wie WLAN-Steckdosen und verschiedenen Sensoren können auch WLAN Schalter ein Teil des Systems sein. Die intelligenten Taster ermöglichen die smarte Steuerung des Lichts und anderer Geräte – drahtlos, per App und oft sogar besonders bequem und komfortabel einfach per Sprachbefehl.

WLAN Schalter sind enorm vielseitig einsetzbar

WLAN Schalter gehören zu den Smart-Home-Produkten, die sehr universell einsetzbar sind. Ein klassischer Anwendungszweck ist die Steuerung des Lichts: Licht an und Licht aus. Wenn du dich in deiner Wohnung oder deinem Haus umsiehst, wirst du aber oft noch viele weitere Schalter entdecken, die durch praktische WLAN Schalter ersetzt werden können. Rollläden hoch- und runterfahren, Jalousien öffnen und schließen, das Garagentor öffnen und schließen oder Geräte schnell Strom trennen – die Einsatzmöglichkeiten eines WLAN Schalters sind enorm facettenreich. Die Steuerung des Lichts, also der Einsatz als klassischer Lichtschalter, steht derzeit aber noch in vielen Haushalten im Fokus.

Leichte Umrüstung: Smarte WLAN Schalter ersetzen klassische Schalter

Smart-Home-Wlan-Schalter
Smarte Wlan Schalter vernetzen auch analoge Geräte zu einem Smart Home, dass sich per App steuern lässt / Foto: NicoElNino Shutterstock.com

Abseits der vielseitigen Einsetzbarkeit machen smarte Schalter auch durch ihre leichte Integrierbarkeit auf sich aufmerksam. Ähnlich wie WLAN Steckdosen, die „dumme“ Leuchten oder Geräte intelligent steuerbar machen, können auch WLAN Schalter bestehende Geräte in Smart-Home-Geräte verwandeln und smarte Funktionen nachrüsten. Es genügt also, etwa den bestehenden Lichtschalter durch einen WLAN Schalter zu ersetzen, um die vorhandene Beleuchtung in der Wohnung intelligent zu steuern. Das reduziert die Aufwand erheblich, erspart dir abseits des Schalters zusätzliche Neuanschaffungen und hält die Kosten gering.

WLAN Schalter für Unterputz und Aufputz: Für jeden Haushalt der richtige Schalter

Der Markt hält inzwischen ein großes Angebot an smarten Schaltern bereit, die sich ohne großen Aufwand installieren lassen. Wie bei klassischen Schaltern auch, gibt es sowohl WLAN Schalter für Unterputz als auch WLAN Schalter für Aufputz. Es lohnt sich also, vorab einen genauen Blick auf bestehende Installationen zu werfen und sich zu vergewissern, welche Bauart die passende Lösung sind. Unterputzschalter sind weit verbreitet und damit in den meisten Fällen die richtige Wahl – vor allem als Ersatz für einen klassischen Lichtschalter. Zudem gibt es unterschiedliche Größen, Formen, Farben und Designs. Bei der Suche nach dem richtigen WiFi Schalter spielt also auch der persönliche Einrichtungsgeschmack eine Rolle. Als Alternative gibt es auch WLAN Schalter für die Hutschiene, auch Tragprofilschiene genannt, die sich besonders einfach installieren und platzieren lassen.

Die Installation ist nichts für Laien

WLAN Schalter lassen sich üblicherweise schnell installieren und integrieren. Schließlich reicht es aus, vorhandene analoge Schalter einfach durch smarte, WLAN-fähige Alternativen zu ersetzen.

Für Laien und Anwender ohne Vorkenntnisse ist die Installation aber nichts. In vielen Fällen handelt es sich um WLAN Schalter mit 230V. Es ist daher wichtig, die Spannung vor dem Beginn der Installation von der Leitung zu nehmen und sich auch zu vergewissern, dass kein Strom mehr fließt – sonst besteht Lebensgefahr.

Bei der Installation als Ersatz eines klassischen Lichtschalters muss der WLAN Schalter in der Unterputzdose mit dem Neutralleiter und dem Außenleiter verbunden werden. Fehler können im späteren Betrieb zu einem Kurzschluss führen. Vorkenntnisse im Bereich Elektronik sind dementsprechend unerlässlich. In vielen Fällen ist es deshalb ratsam, einen Elektriker zu beauftragen, damit die Installation verlässlich und sicher ist.

Das Licht und Geräte einfach per App steuern

intelligentes vernetzes Haus
Ein intelligentes, vernetzes Haus oder Wohung ist keine Zukunftsmusik, sondern heute problemlos möglich / Foto: Andrey Suslov Shutterstock.com

WLAN Schalter sind eine beliebte Smart-Home-Lösung, weil sie den Komfort auf einfach Art und Weise deutlich erhöhen. Du musst nicht mehr aufstehen, um das Licht ein- oder auszuschalten. Es ist nicht mehr nötig, zum entsprechende Schalter zu gehen, um abends die Rollläden herunterzufahren. Wenn die Sonne blendet und beim Arbeiten stört, muss der Knopf für die Jalousinen nicht mehr manuell betätigt werden. Den Job übernimmt stattdessen der smarte WLAN Schalter, der sich einfach per App auf dem Smartphone oder Tablet aus der Ferne steuern lässt. Ein Griff zum Mobilgerät genügt, um das Licht einzuschalten oder die Garage zu öffnen und dafür musst du bei vielen Systemen gar nicht zu Hause sein, sondern einfach an irgendeinem Ort auf der Welt auf die Internetverbindung zurückgreifen. So lässt sich das Garagentor schon auf dem Heimweg von der Arbeit öffnen. Vorstellbar ist es auch, während des Urlaubs vom anderen Ende der Welt das Licht einzuschalten, um Anwesenheit zu simulieren und Einbrecher abzuschrecken. Die passende App kommt vom Hersteller des WLAN Schalters bzw. vom Anbieter des Smart-Home-Systems, in das der intelligente Schalter integriert wurde. Sind auch noch andere Smart-Home-Geräte vom identischen Hersteller im Einsatz, etwa WLAN Steckdosen oder Sensoren, lassen die sich ebenfalls in der App steuern. Es kann sich deshalb lohnen, von Anfang an auf Geräte eines Herstellers zu setzen, damit alles zentral in einer einzigen App steuerbar ist.

WLAN Schalter für Alexa: Das Licht per Sprache steuern

Die Steuerung per App oder einem zentralen Bedienpanel steht bei vielen Smart-Home-Schaltern und anderen Smart-Home-Lösungen im Vordergrund. Inzwischen gibt es in vielen Haushalten zusätzlich zum Smartphone oder Tablet auch digitale Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant.  In Geräten integriert, wie einem Amazon Echo, einem kleineren und günstigeren Amazon Echo Dot oder einem Google Nest-Lautsprecher, beantworten die Sprachassistenten Fragen, erledigen Aufgaben und eignen sich auch für die Steuerung von Smart-Home-Geräten und intelligenten Schaltern. 

Wlan Schalter Alexa Google Nest Mini
Ein Wlan Schalter, kombiniert mit einem Amazon Alexa Echo Dot, oder, wie hier rechts abgebildet, einem Google Nest Mini mit dem Google Assistant Sprachassistenten, ermöglichen die Steuerung des Smart Home per Sprachbefehl / Foto: Albert Garrido Shutterstock.com

Mit einem Alexa Lichtschalter oder einem WLAN Schalter für den Google Assistant, der für die Zusammenarbeit mit den digitalen Assistenten ausgelegt ist, lässt sich das Licht ganz einfach per Sprachbefehl ein- und ausschalten. Ist der passende WLAN Schalter installiert und mit dem smarten Lautsprecher verbunden, genügen Sätze wie „Alexa, schalte das Licht im Wohnzimmer ein!“, um die Beleuchtung zu steuern – auch wenn die Hände gerade nicht frei sind. Voll und ganz auf ihre Smart-Home-Funktionalitäten ausgelegt, unterstützen Systeme wie Amazon Alexa und der Google Assistent zudem auch Routinen für mehrere gleichzeitig ausgeführte Aktionen, in die sich natürlich auch Alexa Lichtschalter einbinden lassen. Ein Sprachbefehl wie „Alexa, gute Nacht!“ genügt dann, um das Garagentor zu schließen, die Rolläden herunterzufahren und das Licht im Wohnzimmer auszuschalten.

Sonoff WLAN Schalter: Preiswerte und vielseitig einsetzbare Lösung

Der Markt hält inzwischen viele verschiedene WLAN Schalter bereit. Ein besonders preiswertes und auch universell einsetzbares Produkt ist der Sonoff WLAN Schalter – der Sonoff T4EU1C.

WLAN Smart Schalter, Wifi Smart Touch Switch Für Die Timing-Funktionen Von Amazon Und Google, Überlastungsschutz, Kontrolle Ihrer Geräte Von überall aus, kein Hub erforderlich
  • Hochwertige Materialien: Alexa Light Switch verfügt über gehärtete Glasscheiben, eine hochwertige feuerfeste ABS-Basis und eine elegante Wasserbeständigkeit. EMV / CE / FCC / RoHS-zertifiziert, Überlastschutz, kein Blister erforderlich, um hohen Qualitäts- und Sicherheitsschutz zu gewährleisten.
  • Design: Ultradünne, gehärtete Luxusglasscheibe ist kristallklar und verblasst nie. Touch-Design, sieht das Produkt schön und einfach zu bedienen.
  • Timing-Einstellungen: Countdown, Einzel- und Wiederholungstimer. Es kann Max eingestellt werden. Unterstützt mehrere Timing-Einstellungen und kann für Lampen, Lüfter, Einschalt- / Ausschalttage und mehr verwendet werden. Sie können für jedes Gerät einen Plan für jeden Wochentag erstellen oder zu bestimmten Tageszeiten anpassen. (Stellen Sie den Timer so ein, dass er auch dann funktioniert, wenn das Netzwerk heruntergefahren wird.)
  • Smartphone-Fernbedienung: Der WIFI-Lichtschalter verbindet sich ohne WLAN mit dem WLAN zu Hause. Verwenden Sie Ihre Smartphone / Tablet-App Ewelink, um die Glühlampe oder ein anderes Gerät per Fernzugriff ein- oder auszuschalten.
  • Sprachsteuerung: Für die Sprachsteuerung mit Amazon Alexa [Echo, Echo Dot] und Google Home / Google Assistant. De WLAN-Schalter kann per Sprache ein- und ausgeschaltet werden.

Der Unterputzlichtschalter kann einen bestehenden, klassischen Lichtschalter ersetzen und kommt dabei sogar ohne Neutralleiter aus. Die Steuerung der App und über WLAN auf der 2,4 GHz-Frequenz ist kein Problem. Zusätzlich unterstützt der Schalter auch Amazon Alexa und den Google Assistant, damit auch der bequemen Steuerung per Sprachbefehl nichts entgegensteht. Timing-Einstellungen für die zeitbasierte Steuerung erhöhen den Komfort weiter. Wenn es bei der  drahtlosen Verbindung mal Probleme gibt, lässt sich das Licht auch weiterhin einfach per Knopfdruck steuern. Der smarte, fernbedienbare Schalter besteht aus einer feuerfesten ABS-Basis sowie einer Glasscheibe mit moderner Optik. Ein Überlastschutz sorgt für die nötige Sicherheit. Praktisch: Sonoff bietet abseits des WLAN Schalters auch viele weitere Smart-Home-Lösungen an, die du dann alle zentral in einer App über WLAN steuern kannst.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

WLAN Passwort anzeigen – so geht’s

Beim Einrichten des Notebooks oder Smartphones einmal eingegeben und anschließend vergessen – mit dem WLAN Passwort kommt man nicht täglich in Berührung. Wenn man...

WLAN Schalter – DAS solltest du beachten

Smart-Home-Systeme finden immer mehr Anhänger. Intelligente, vernetzte Technologie erhöht den Komfort in denen eigenen vier Wänden erheblich und kann dabei helfen, Ressourcen und Energie...

WLAN zu langsam – So behebt man das Problem!

Eine schnelle Internetverbindung ist aus unseren Haushalten kaum noch wegzudenken. Wenn das WLAN zu langsam ist, wird selbst das Surfen im Netz zäh und...